bismarck.oehm.net
Ein Baubericht über die Amati-Bismarck

Die Aufbauten

Ausgabe 33

033033_234.jpg

Bild 234

Flinke Finger ....

... waren heute erforderlich.

Grund ist, dass die „Stützhölzer“ (besonders die Teile 164/165 und 166/167) keine so genaue Positionierung erlauben, dass man in Ruhe das Aushärten des Leims - mit dem sie auf der Bodenplatte 162 fixiert werden - abwarten könnte.

 
 
Denn diese Teile werden teilweise in Deckplatte 171 eingepasst. Ist die Position der „Stützhölzer“ aufgrund der Toleranzen nicht ganz exakt, passen sie nicht in  die Deckplatte, oder diese sitzt danach eventuell schief.


Der Zusammenbau

Bild 235 zeigt die provisorisch zusammen gesteckten Teile.
Insbesondere die rot eingefärbten Teile 164/165 und 166/167 müssen bei der Montage der Deckplatte 171 noch „beweglich“ sein.

033033_235.jpg
Bild 235

Die Teile 168/169 (grün) sind unproblematisch. Damit habe ich dann angefangen.
Lediglich, dass die Wände senkrecht stehen ist zu prüfen (Bild 236). Der Sinn des Holms 163 (blau) will sich mir nicht erschließen, da er als „Stützholm“ nicht bis unter die Decksplatte ragt. Naja – er stört auch nicht.

033033_236.jpg
Bild 236

Bild 237 zeigt die gerade verleimten Teile 164/165, 166/167 sowie 170.

Wie man erkennen kann ist der Leim noch nicht getrocknet, so dass nun die Deckplatte aufgesetzt werden konnte.

033033_237.jpg
Bild 237

Es waren nur leichte Korrekturen erforderlich.
Ich habe gewartet, bis der Leim angezogen hat und danach die Deckplatte ebenfalls mit Leim fixiert. Zu beachten ist, dass wie die roten Markierungen in Bild 238 zeigen, die Außenkanten der Decksplatte 171 ganz exakt auf beiden Seiten mit den Kanten des Bauteils 170 abschließen. Diese Struktur  muss nun in Ruhe trocknen.

033033_238.jpg
Bild 238


Die Seitenwände

033033_239.jpg
Bild 239

Als Abschluss waren dann die Seitenwände (Teile 172/173 sowie 174/175) zu befestigen. Auch hier muss man kontrollieren, ob sie senkrecht im 90° Winkel sind.

Das waren sie und von daher gestaltete sich die Sache recht unproblematisch. Abschließend wurden die Ober- und Unterseiten sowie die Wände noch geschliffen

033033_240.jpg
Bild 240

Das war es dann auch schon wieder für heute.

Allen Modellbaukollegen, die sich heute in Dortmund treffen, wünsche ich eine tolle Zeit (gehabt zu haben) und viel Spaß :)

Bis zum nächsten Mal ....

Frohes Kleben!


Letzte Bearbeitung:21.04.2007 - 12:41:46