bismarck.oehm.net
Ein Baubericht über die Amati-Bismarck

Der Rumpf - Teil 2

Das vorläufige Finale

044044_337.jpg

Bild 337

Zunächst eine Enttäuschung

Nachdem ich nun letzte Woche den Rumpf sehr gründlich gespachtelt und geschliffen hatte, habe ich diesmal Sprühspachtel eingesetzt.

Zum Einen um endlich mal eine einheitliche Farbgebung zu haben, zum Anderen ist dieser Spachtel hervorragend für die letzten Feinheiten der Rumpffinalisierung geeignet.

Doch schon direkt nach dem Sprühen war ich gar nicht mehr von meinen „Spachtel- und Schleifkünsten“ überzeugt.

Der Rumpf war stellenweise noch porig (gerade in den Bereichen, wo ich das Balsaholz eingesetzt hatte – also bei der Wellenhose) und auch sonst machte der Rumpf keine schönen glatten Eindruck.

Jedoch stellte ich beim nachfolgenden Schleifen sehr schnell fest, wozu Sprühspachtel eingesetzt wird. Die Unebenheiten verschwanden deutlich.
Meine Laune stieg wieder :)

Allerdings galt es erstmal grünlich zu schleifen, aber durch die einheitliche Farbgebung sah man nun auch die Problemstellen besser.

Die Bilder 338 und 339 zeigen das Ergebnis der ersten Spachtelorgie.

Danach erfolgte eine erneute Beschichtung, die dann schon erheblich besser, aber noch nicht gut genug war. Allerdings mussten nun nur einige Stellen nachbehandelt werden.

Und beim dritten Anlauf war es dann geschafft.

044044_338.jpg
Bild 338
044044_339.jpg
Bild 339

Das Ergebnis stelle ich in den folgenden Bildern vor. Der Rumpf ist bestimmt nicht perfekt, aber ich bin zufrieden – und etwas erstaunt, dass er mir tatsächlich einigermaßen gut gelungen ist :D


044044_340.jpg
Bild 340
044044_341.jpg
Bild 341
044044_342.jpg
Bild 342
044044_343.jpg
Bild 343
044044_344.jpg
Bild 344
044044_345.jpg
Bild 345
044044_346.jpg

Die Bullaugen werde ich zu einem späteren Zeitpunkt anbringen

Das war es auch schon für diese Woche.

Bis zum nächsten Mal wünsche ich frohes Kleben –

UND Schleifen ;)
Letzte Bearbeitung:08.07.2007 - 09:53:01