bismarck.oehm.net
Ein Baubericht über die Amati-Bismarck

Die Aufbauten - Teil 2

Ausgaben 44 und 45 (Restarbeiten) sowie 46

046046_355.jpg

Bild 355

Die Restarbeiten 44 und 45

Bei der diesmaligen Ausgabe waren dann auch die fehlenden Teile aus Ausgabe 44 dabei, so dass nun die Restarbeiten der Ausgaben 44 und 45 durchgeführt werden konnten.

Ansonsten waren heute ein Hangar, ein Teil der Aufbauten sowie eine Barbette zu erstellen.

046046_356.jpg
Bild 356

Zunächst wurden die beiden fehlenden Redouten eingesetzt und mit der Struktur verleimt (Bild 356).

Anschließend wurde die große Decksplatte ausgerichtet und mit Sekundenkleber auf der Struktur fixiert(Bild 357).

Man muss gut aufpassen, dass sich die Rundungen im Bereich der Redouten sehr sauber mit den Oberkanten der Rundungen von den Kunststoffteile decken.

Bild 358 zeigt den Endzustand der Restarbeiten.

046046_357.jpg
Bild 357

046046_358.jpg
Bild 358


Aufbauten der Ausgabe 46

Begonnen habe ich mit der Barbette (Teil 218 – siehe Bild 359)
Hierbei sollte man beachten, wie rum der Aufbau geschehen soll. Prinzipiell wird das zwar in der Anleitung gezeigt, aber man sollte schon etwas aufpassen.

046046_359.jpg
Bild 359

Etwas problematisch ist, dass das Teil 224 nur auf dem Teil 223 aufliegt und keinen Gegenhalt bei den Teilen 219 sowie 220 hat.

046046_360.jpg
Bild 360

Um zu vermeiden, dass die Deckplatte 224 nun „absackt“ habe ich die Baugruppe umgedreht (Bild 360) und geschaut, dass die Platte plan aufliegt. Bild 361 zeigt die fertiggestellte Barbette.

046046_361.jpg
Bild 361

Die Struktur aus den Teilen 226 bis 229 barg keine Probleme oder sonstigen Besonderheiten. Daher stelle ich sie nur kurz im Bild 362 dar.

046046_362.jpg
Bild 362

Spannender war da schon die Erstellung des Hangars.

Ich habe die Rechtwinkligkeit der Seitenteile mit einem Winkel gewährleistet (Bild 363).

046046_363.jpg
Bild 363

Die Teile 234 und 235 wurden dann abschließend unter Zuhilfenahme von Klammern fixiert (Bild 364).

046046_364.jpg
Bild 364

Danach wurde die Struktur geschliffen, so dass sie nun wie in Bild 365 dargestellt aussieht.

046046_365.jpg
Bild 365

Das war es denn auch schon wieder für diese Woche.

Nächste Woche muss ich mal sehen, wie ich mit den Ätzteilen umgehen werde.
Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, ob ich diese verwenden überhaupt werde.

Na, bis zum nächsten Mal fällt mir vielleicht noch was ein :)

Bis dahin – wie immer – frohes Kleben


Letzte Bearbeitung:29.07.2007 - 09:41:33