bismarck.oehm.net
Ein Baubericht über die Amati-Bismarck

Die Aufbauten - Teil 2

Ausgabe 105

105105_668.jpg

Bild 668

Bestückung der Seitenhangars

Heute war so Einiges zu tun - dabei war es stellenweise doch sehr kniffelig, so dass eine Pinzette unbedingt bereit liegen sollte!
Zunächst habe ich die Hangars gespachtelt und danach geschliffen. Wobei nach Anleitung ja nur eine Seite der Holzstruktur sichtbar sein soll. Bild 669 zeigt die gespachtelten sowie schon angeschliffenen Teile. Des weiteren habe ich die größeren Schlitze mit einer Trennscheibe von Spachtelmasse befreit.

105105_669.jpg
Bild 669

Nach dem Schleifen wurden beide Hangars mit Tamiya Grundierung behandelt. Jetzt ging es an die Bestückung mit den Messingteilen.
Generell funktioniert das recht gut, aber die Sache wird streckenweise dann doch sehr kniffelig - besonders muss man darauf achten, dass die Kleinstteile durch zu viel Druck auf die Pinzette nicht zu “Geschossen” werden, die dann im Nirvana des Teppichbodens oder sonstiger Einrichtungsgegenstände entschwinden ;)

Ein Fehlerchen hat sich m.E. dann doch in die Bauanleitung geschlichen, auf das ich an dieser Stelle hinweisen möchte. Ich denke, dass die Nummern der dachüberspannenden Leitern 992 / 1006 vertauscht wurden.

Die Geländer dieser Leitern sollen laut Anleitung Richtung Hangartore weisen, würde man die Teile wie angegeben verwenden, wären die Geländer auf der anderen Seite.

Aber vielleicht vertue ich mich auch, einfach mal da ein bisschen aufpassen. Bild 670 zeigt, wie es wohl richtig sein sollte.

105105_670.jpg
Bild 670

So, das war es denn auch schon wieder für diese Woche,

bis zum nächsten Mal wünsche ich wie immer - frohes Kleben! :)


Letzte Bearbeitung:20.09.2008 - 09:58:41