bismarck.oehm.net
Ein Baubericht über die Amati-Bismarck

Die Aufbauten

Die Brücke

000927.jpg

Grundierte Teile der Brücke (Bild 927)

Nun geht es endlich weiter!

Der heutige Bericht ist allerdings sehr überschaubar. Allerdings vermute ich mal, dass die nächsten Berichte generell etwas kürzer werden, da zwar viel Kleinkram abzuarbeiten ist, dieser aber nicht so ausführlich beschrieben werden kann bzw. muss.

Ich beginne mit der Komplettierung der Brücke. Die Antennenspreizen werden gemäß der Anleitung an die jeweiligen Unterseiten angebracht. Um die Teile zu fixieren habe ich klammern benutzt (Siehe Bild 928)

000928.jpg
Bild 928

Auch die Unterseite der Vormarsgalerie wird mit den erforderlichen PE-Teilen versehen. Sie dazu auch Bild 929.

000929.jpg
Bild 929

Erst in einer recht späten Bauphase soll bei dem Teil 1205 die äußere Rundung entfernt werden. Dabei kann dieses Teil dann natürlich abbrechen. Ich habe die Rundung vor der Grundierung entfernt und so angepasst, dass sich der Mast sehr leicht einfügen lässt.
Die entsprechende Stelle habe ich in Bild 930 mit dem roten Pfeil markiert.
Anschließend wurde dieses Teil mit der Vormarsgalerie verklebt.

000930.jpg
Bild 930

Im Anschluss werden alle Teile des Brückenturmes grundiert (Siehe Bild oben).

Wie geht es nun generell weiter?

Wie schon erwähnt, komme ich so langsam in die Phase, dass eine Menge Kleinteile zu bearbeiten sind und auch Lackier- und Abklebearbeiten anstehen.
Meine bisherige Vorgehensweise – jedes Wochenende etwas zu erstellen und dann zu präsentieren – gestaltet sich zunehmend schwieriger. Gerade bei Lackier- / Abklebearbeiten haut das nicht mehr hin. Ich denke, dass ich zukünftig zum Monatsende einen Bericht machen werde.

Der nächste Bericht würde somit dann am letzten Wochenende im Januar erfolgen.

Bis dahin wünsche ich all meinen Lesern ein gutes, glückliches und vor Allem ein gesundes Neues Jahr 2010 und bedanke mich herzlich für die vielen Zuschriften und Hinweise.

Markus Oehm


Erste Lackierarbeiten an der Brücke

Mit etwas Verspätung kommt nun der nächste Bericht, bei dem es um die Lackierung und Montage einiger Brückenteile geht. Da ich vorwiegend mit der Airbrush arbeite mussten die meisten Teile abgeklebt werden. Ein Job der mir persönlich sehr wenig Spaß macht ;)
Zunächst wurden die Teile jedoch mit Tamiya-Grundierung (weiß) vorbehandelt (Bild 931). Schon die Aufbauten aus Messing wurden mit dieser Farbe grundiert. Um keine Farbunterschiede zu riskieren, sollte man diese auch bei den diversen Kunststoffteilen verwenden.

000931.jpg
Bild 931

Die Bereiche der Trittflächen waren in dunkel grau gehalten. Für diese Bereiche habe ich Tamiya FX-24 verwendet. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass ich hier nicht die korrekten RAL-Farben verwende, sondern versuche einen passenden und mit dem Erscheinungsbild des Schiffes harmonisch wirkenden Farbton zu finden. An anderer Stelle habe ich ja schon auf den so genannten "Scaling-Effekt" hingewiesen (also, dass die Farben heller wirken, je kleiner der Maßstab ist)
Bild 932 zeigt die lackierten Teile

000932.jpg
Bild 932

Nach dem Trocknen (aus zeitlichen Gründen eine Woche) der Farbe kam nun meine "Lieblingstätigkeit" - Das Abkleben. Auch hier kam wieder das bewährte Tamiya-Klebeband zum Einsatz. Aufgrund der vielen abzulebenden Bereiche dauerte das erwartungsgemäß eine ganze Weile. Bild 932 zeigt die nun abgeklebten Bereiche.

000933.jpg
Bild 933

Nun wurden alle Teile mit hellerem Grau - eine Mischung aus Tamiya XF-2 und XF-19 (im Verhältnis 1:1) - lackiert. Nachdem die Farbe getrocknet war, wurden alle Abdeckungen entfernt. Das ist immer eine ziemlich spannender Moment. Hat man vorher an alle Stellen gedacht, gibt es Farbnebelstellen etc. Nun es gab einige kleiner Stellen, mit denen ich nicht zufrieden war. An diesen und den Stellen die nicht abgeklebt werden konnten um die teilweisen doch recht filigranen Teile nicht zu gefährden musste ich mit dem Pinsel nacharbeiten. Das bleibt nicht aus.
Die Bilder 934 und 935 zeigen das Ergebnis dieser Phase.

000934.jpg
Bild 934

000935.jpg
Bild 935

Nun ging es an die Montage der Teile, was auf Bild 936 zu sehen ist.

000936.jpg
Bild 936

Die Fenster der Brücke sind ja lediglich als einfach Öffnungen dargestellt. Genau wie bei den Kuttern konnte ich mich damit überhaupt nicht anfreunden, so dass ich auch hier wieder Fenster mit Hilfe von Micro Kistal Klear "eingesetzt" habe. Bild 937 zeigt den Moment, bevor die Masse trocken ist. Das nachfolgende Bild 938 zeigt die Brücke mit den Fenstern. Ich denke, dass sich die kleine Mühe lohnt.

000937.jpg
Bild 937

000938.jpg
Bild 938

So, dass war es denn auch schon wieder.

Da bei mir nun ein Betriebssystem-Wechsel ansteht, wodurch natürlich sämtliche Programme neu installiert werden müssen hoffe ich, dass ich noch vor meinem DSL-Providerwechsel einen weiteren Bericht online setzten kann.

Denn ab Mitte März dürfte ich wohl eine Weile kein Internet zur Verfügung haben - Wie lange das dauert kann niemand sagen - Mal schauen ...

Jedenfalls wünsche ich wie immer Frohes Kleben :)


Letzte Bearbeitung:07.02.2010 - 07:05:19